Slider

ASV Einigkeit Süchteln – FSV Duisburg 0:5 (0:2)

Februar 10, 2020

FSV Duisburg  feiert deutlichen Sieg

A-Junioren-Niederrheinliga: Die beiden Sonntagsspiele des 15. Spieltags im Überblick
Nachdem am ohnehin schon zerstückelten 15. Spieltag der A-Junioren-Niederrheinliga noch das Duell zwischen ETB Schwarz-Weiß Essen und dem KFC Uerdingen dem bevorstehenden Orkan „Sabine“ zum Opfer fiel, wurden am Sonntag nur zwei Partien ausgetragen. Die SG Unterrath bezwingt trotz zwischenzeitlichem Rückstand den 1. FC Mönchengladbach klar, während die Aufholjagd des FSV Duisburg weitergeht. Im Auswärtsspiel beim ASV Süchteln nahm der Vorjahresvierte Revanche für die 4:7-Niederlage aus dem Hinspiel.
HeimGast

ASV Einigkeit Süchteln – FSV Duisburg 0:5 (0:2)
Kalt erwischt wurde der ASV Süchteln im Kellerduell gegen den FSV Duisburg. Bereits nach drei Minuten traf Mert Kefeli zur Gäste-Führung, die Kapitän Melvin Ridder noch vor der Pause ausbaute. Spätestens mit dem dritten Treffer der Duisburger durch Taiyo Khan kurz nach Wiederanpfiff waren alle Zweifel aus dem Weg geräumt, an wen die Punkte an diesem Tag gehen sollten. Ridder und Kefeli schnürten gar noch einen Doppelpack und sorgten so für einen deutlichen Erfolg des FSV, der bis auf einen Zähler an ETB Schwarz-Weiß Essen auf dem Relegationsplatz zehn heranrückt. Süchtelns Trainer Julian Glöckner sprach von einem „verdienten Sieg für den FSV. Wir konnten heute nicht die Dinge umsetzen, die wir uns vorgenommen haben. Hinzu kommt, dass wir heute leider zu viele Fehler gemacht, um etwas mitzunehmen.“ASV Einigkeit Süchteln: Luca Fiethen, Solomon Anderson, Niklas Kauth, Tom Beckers, Eric Bigalke (46. Mats Schnierda), Leon Falter (37. Leon Laurs), Tom Plauk, Paul Schnierda, Nehemia Junior Njinkeng (84. Manuel Cavaleiro), Julian Götzmann (82. Cedric Lucas Nawrocki), Cameron Luis Heinrichs – Trainer: Louis Rösch – Trainer: Julian Glöckner
FSV Duisburg: Maurice Daniel Emuns, Noah Stemmer, Leon Buduri, Nick Heiselmeier, Gafuru Said, Taiyo Khan (74. Burak Demir), Mahmut Karaca (78. Gian-Luca Wilden), Elyesa Kemal Baysan, Marc Rene Bäsner, Mert Kefeli (64. Ishak Öztürk), Melvin Ridder (69. Antonio Ranca) – Trainer: Ahmet Tutal
Schiedsrichter: Daniel Halupzok (Nettetal) – Zuschauer: 50
Tore: 0:1 Mert Kefeli (3.), 0:2 Melvin Ridder (38.), 0:3 Taiyo Khan (53.), 0:4 Melvin Ridder (56.), 0:5 Mert Kefeli (62.)

Quelle: fupa.net