Slider

MSV Düsseldorf-FSV Duisburg 1:1(0:1)

Oktober 15, 2019

MSV Düsseldorf-FSV Duisburg 1:1(0:1)

Wie schon so oft in dieser Saison gingen die Bulls auch dieses mal frühzeitig in Führung. Alexandros Armen, der in dieser Woche seine kurzzeitige, einem Trainingsrückstand geschuldete Ladehemmung, wohl endgültig abgelegt hatte, brachte sein Team in der 8. Minute in Front.

Bis zur Pause folgte eine relativ ausgeglichene bis dato auch unspektakuläre Partie.

Nach dem Wechsel wurde es richtig spannend. Der FSV, ohnehin schon durch Verletzungen gebeutelt, musste vor dem Wiederanpfiff auch noch auf Mittelfeldmotor Jeff Gyasi verzichten.

Die Gastgeber drängten nun auf den Ausgleich und Torhüter Akin Ergin konnte sich mehrere Male auszeichnen.
In der 75. Spielminute war er aber machtlos, als ein perfekt angeschnittener Freistoß, von der Strafraumgrenze in der äußersten, rechten Torecke zum 1:1 einschlug.

Jetzt fighteten die Bulls und kamen mehrmals über den gerade eingewechselten A-Jugendlichen Toni Markovic zu aussichtsreichen Möglichkeiten. Leider wurden seine Zuspiele knapp verpasst oder im letzten Moment durch Abwehrspieler zunichte gemacht.

Die letzten Szenen gehörten wieder den Gastgebern während die Duisburger Gäste nach 5 Minuten Nachspielzeit, mit dem einen Punkt zufrieden sein mussten.

MSV Düsseldorf: Kaan Uysal, Henry Schäumer (60. Davide Mangia), Rafu Numakunai, Maximilian Nadidai, Tayfun Uzunlar, Isaac Kang, Fabian Schürings (69. Samir Al Khabbachi), Samuel Heuer, Ayyoub Jidan, Abdul Baki Aydin (71. Ilias El Joudi), Ahmet Gülmez (46. Mustafa Kalkan) – Trainer: Deniz Aktag

FSV Duisburg: Akin Ergin, Muhammet Karpuz, Matondo Manace Mbonbo (75. Toni Markovic), Karim El Moumen, Konrad Kaczmarek, Jeff Gyasi (46. Jean-Willy Mapinga), Meik Kuta, Hilal Ali Khan, Emre Sahin, Nermin Badnjevic (55. Ismail Öztürk), Alexandros Armen (61. Sebastian Giltjes) – Trainer: Markus Kowalczyk – Trainer: Volker Hohmann

Schiedsrichter: Rolf Kramer – Zuschauer: 250
Tore: 0:1 Alexandros Armen (8.), 1:1 Tayfun Uzunlar (75.)