Slider

Chihi macht den Unterschied

September 29, 2019

Schwarz-Weiß Düsseldorf-FSV Duisburg 2:3(1:2)

Besser hätte es für die Duisburger kaum beginnen können. In der 1. Spielminute landete ein Freistoß von Muhammet Karpuz aus ca. 20 Metern zum 0:1 im Düsseldorfer Gehäuse. 
In der 10. Spielminute war es Ex-Profi Adil Chihi, der eine Hereingabe von Meik Kuta, zum 0:2 verwandeln konnte.
Wer danach mit mehr spielerischer Sicherheit auf FSV Seite gerechnet hatte lag allerdings falsch. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel wobei den während der ganzen Spielzeit ziemlich rustikal zu Werke gehenden Gastgebern, in der 28. Minute, der 1:2 Anschlusstreffer gelang.
Auch wenn einige Spielzüge die bessere Spielanlage der Bulls erkennen ließen, konnte kein Team bis zur Pause die Hoheit über das Mittelfeld erlangen.

Erst drei Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt, als ein Düsseldorfer Angreifer einfach mal aus knapp 20 Metern das FSV Tor anvisierte. Plötzlich stand es 2:2 und die Bulls mussten, spätestens jetzt, zulegen. Das taten sie dann auch und bekamen das Spiel immer besser in den Griff. Torchancen wurden erarbeitet, aber manchmal auch sträflich ausgelassen.
Bis es Adil Chihi zu bunt wurde. Der setzte sich in unnachahmlicher Manier durch, schüttelte dabei einige Gegner ab und krönte seine Leistung mit dem 2:3 Siegtreffer in der 76. Spielminute.

Letztendlich konnten verdiente Sieger erneut 3 Punkte mit an die Warbruckstr. nehmen.

SC Schwarz-Weiß 06 Düsseldorf: Jan Pillekamp, Jonah Lennart Book, Daniel Marcel Becker, Nikolai Kelm, Jan Rakow (83. Marvin Mainz), Yannick Meurer, Malte Boermans, Andre Kobe, Marco Lüttgen, Antonio Primorac (87. Sana Saidykhan), Johannes Zwanzig – Trainer: David Breitmar – Trainer: Dennis Wienhusen

FSV Duisburg: Akin Ergin, Matondo Manace Mbonbo (46. Toni Markovic), Konrad Kaczmarek, Karim El Moumen, Muhammet Karpuz, Adil Chihi, Hilal Ali Khan (85. Melvin Ridder), Meik Kuta, Jeff Gyasi, Ricardo Ribeiro (19. Nermin Badnjevic), Alexandros Armen (57. Emre Sahin) – Trainer: Markus Kowalczyk – Trainer: Volker Hohmann

Schiedsrichter: Amin Lamsayah (Neuss) – Zuschauer: 100
Tore: 0:1 1. Eigentor, 0:2 Adil Chihi (10.), 1:2 Antonio Primorac (28.), 2:2 Andre Kobe (48.), 2:3 Adil Chihi (76.)

– Niederrheinpokalspiel angesetzt –

Mi., 09.10.19 19:30 Uhr FSV Duisburg – TSV Meerbusch