Slider

Derby mit 3:0 gewonnen

September 9, 2019

FSV Duisburg-Hamborn 07 3:0(3:0)

Sezen Show im Derby gegen Hamborn 07 vor 350 zuschauen

In der 5. Minute schlug der Mann des Spiels, Boran Sezen, dass erste Mal zu. Nach einem Eckball, vom Spezialisten für ruhige Bälle, Muhammet Karpuz, war Sezen mit dem Kopf zur Stelle. Der Hamborner Torhüter klebte während dieser Aktion auf der Linie.

In der 17. Minute bekam Sezen einen Pass in den Lauf gespielt, umkurvte den Torhüter und lochte zum 2:0 ein.

Schließlich war es Sezen, in der 24. Minute, als er erneut den Torhüter umspielte und mit dem 3:0 einen lupenreinen Hattrick hinlegte.
Leider verletzte er sich bei dieser Aktion und musste mit Verdacht auf Muskelfaserriss oder gar Bündelriss in die Klinik.

Danach ließen es die Bulls ruhiger angehen, was die Gäste aber kaum inspirierte, selbst zum Abschluss zu kommen.

In der zweiten Hälfte übernahmen die Gastgeber wieder das Kommando und ließen nur ein paar wenige wirkungslose Angriffe zu.
Im Gefühl des sicheren Sieges und mit dem Pokalsieg vom vergangenen Mittwoch gegen den Oberligisten Ratingen in den Knochen, versiebten die Platzherren noch einige Möglichkeiten. Hierbei war jetzt auch der Torhüter der Löwen hellwach und bewahrte sein Team vor weiteren Treffern.

In den letzten 10 Minuten kam dann auch noch Adil Chihi zum Einsatz, dem man seine perfekte Ballbehandlung und sein geschultes, professionelles Auge für Spielsituationen sofort anmerkte.

FSV Duisburg – Aufstellung
Ergin, El Moumen(80.Chihi), Karpuz, Gyasi, Alic, Ali Khan, Ribeiro(65.Sahin), Mbonbo(60.Kaczmarek), Armen, Badnjevic, Sezen(25.Yildirim)
Hamborn 07
Sadiklar, Schütz(Saglan)(77.Bode), Schäfer, Hörter, Kiltan, Keinert, Cuhaci, Meier(66.Namoni), Ay(55.Dikyol), Bothe, Gronemann,