Slider

Landesliga: FSV Duisburg verliert Stadtduell in der Nachspielzeit

August 15, 2019

Genc Osman-FSV Duisburg 2:1(1:0)

Obwohl unsere Bulls keineswegs enttäuschten, blieben die 3 Punkte beim Mitbewerber aus Neumühl.

Bereits in der 2. Spielminute markierten die Platzherren durch Bock das 1:0.
Der FSV antwortete zwar mit einem Kopfball von Karpuz an das Aluminium des gegnerischen Tores, blieb aber lange Zeit ohneTorerfolg.

Mit Beginn der zweiten Hälfte erhöhte das Team von Markus Kowalczyk die Schlagzahl, was zwangsläufig ein FSV Übergewicht zur Folge hatte.

Kurios war dann nicht nur der Zeitpunkt des Ausgleichs.
Das Spiel befand sich bereits in der 95. Spielminute als Torhüter Ergin einen langen Ball von der Mittellinie in den gegnerischen Strafraum schlug, welcher dann an Freund und Feind vorbei zum vielumjubelten 1:1 Ausgleich
im Gehäuse von Genc Osman landete.

Noch kurioser und aus FSV Sicht tragisch, war der direkte Gegenzug, den Totaj zum 2:1 Sieg in der 96. Minute verwerten konnte.

Für die neuformierte FSV Mannschaft ist diese unglückliche Niederlage kein Beinbruch und kann Sonntag in Solingen bereits vergessen gemacht werden.

SV Genc Osman Duisburg: Abdullah Daghan, Salih Altin, Hakan Uzun, Mirac Akgün, Burak Akarca, Murat Alkurt, Justin Bock (82. Mehmet-Ali Cengiz), Samed Basol, Ali Basaran (76. Burak Bayram), Hüseyin Ünal (89. Emre Onur), Samet Sadiklar (66. Valdet Totaj) – Trainer: Ilyas Basol – Trainer: Fatih Altin – Trainer: Marcin Baluch

FSV Duisburg: Akin Ergin, Muhammet Karpuz (76. Konrad Kaczmarek), Emir Alic, Jeff Gyasi, Karim El Moumen, Anil Yildirim (76. Nermin Badnjevic), Emre Sahin, Ricardo Ribeiro, Ismail Öztürk, Jean-Willy Mapinga, Boran Sezen – Trainer: Markus Kowalczyk

Schiedsrichter: Sascha Radusch (Duisburg) – Zuschauer: 600
Tore: 1:0 Justin Bock (2.), 1:1 Akin Ergin (90.), 2:1 Valdet Totaj (90.)