Slider

OL NR: Net­te­tal siegt dank Tou­rat­zi­dis-Hat­trick…

März 11, 2019

Union Nettetal-FSV Duisburg 3:1(0:0)

Die erste Hälfte war ausgeglichen und keineswegs langweilig. Beide Teams hatten Tormöglichkeiten, mussten aber ohne einen Treffer zu erzielen zum Pausentee in die Kabine.

Nach Wiederanpfiff waren unsere Bulls das stärkere Team und gingen folgerichtig durch einen klugen Heber von Esad Morina, in der 63. Minute, mit 0:1 in Führung.

Bis zur 76. Minute dominierte man nun das Spiel, was aber in dieser Minute ein jähes Ende nahm. Ein Angriff der Gastgeber konnte nicht geklärt werden und der Nettetaler Touratzidis lochte zum 1:1 Ausgleich ein.

In der 82. Spielminute pfiff der Schiedsrichter ein Handspiel unserer Abwehr im Strafraum. Dieses vermeintliche Handspiel konnte man, musste man aber nicht geben. Erneut traf Touratzidis zum 2:1.

Das Touratzidis in der 87. Minute auch noch das 3:1 gelang, war dann nur noch Ergebnismakulatur.

Fazit: Bis zum Ausgleich in der 76. Minute haben die Bulls gut gespielt, aber danach teilweise die Flügel hängen lassen.

SC Union Nettetal: Robin Krahnen, Blerim Rrustemi, Frederik Verlinden, Oguzhan Bonsen, Dennis Homann (69. Dimitrios Touratzidis), Maximilian Pohlig, Dominik Dohmen, Pascal Regnery, Rene Jansen, Brian Dollen (85. Toni Weis), Vensan Klicic (70. Niklas Thobrock) – Trainer: Ümit Kocaman – Trainer: Lutz Krienen – Trainer: Andreas Schwan

FSV Duisburg: Tobias Ritz, Kevin Müller, Dennis Abrosimov, Marvin Matten, Muhammet Karpuz, Arman Corovic, Meik Kuta, Karoj Sindi, Kaan Akca, Güngör Kaya (79. Malik Cakmakci), Esad Morina (70. Can Serdar) – Trainer: Christian Mikolajczak

Schiedsrichter: Robin Schuffelen (Viersen) – Zuschauer: 200

Tore: 0:1 Esad Morina (63.), 1:1 Dimitrios Touratzidis (76.), 2:1 Dimitrios Touratzidis (82.), 3:1 Dimitrios Touratzidis (87.)